Radio Logo
RND
Ouça {param} na aplicação
Ouça NDR Info - Das Forum na aplicação
(171.489)
Guardar rádio
Despertar
Sleeptimer
Guardar rádio
Despertar
Sleeptimer

NDR Info - Das Forum

Podcast NDR Info - Das Forum
Podcast NDR Info - Das Forum

NDR Info - Das Forum

juntar
Reportagens políticas e artigos com informações de fundo sobre política, economia e questões sociais.
Reportagens políticas e artigos com informações de fundo sobre política, economia e questões sociais.

Episódios Disponíveis

5 de 47
  • Innovation Greece - Tech-Industrie soll Abwanderung stoppen
    Viele Fachkräfte haben Griechenland verlassen. Eine Tech-Offensive für ausländische IT-Firmen soll sie zurück locken. Spätestens die Corona-Krise hat deutlich gemacht: Die griechische Wirtschaft ist zu einseitig auf den Tourismus ausgerichtet. Deswegen setzt die Regierung unter Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis jetzt verstärkt auf die Tech-Industrie. Die Idee: Griechenland soll attraktiver Standort für ausländische IT-Firmen werden. Mit den Unternehmen - so das Kalkül der Regierung - werden auch wieder jene Fachkräfte nach Griechenland zurückkehren, die wegen der Finanzkrise ins Ausland abgewandert sind. US-Giganten wie Amazon und Microsoft haben bereits angekündigt, in Griechenland investieren zu wollen. So will Microsoft eine Milliarde Dollar in den Aufbau von drei Datenzentren seiner Cloud-Computing-Plattform Azure stecken. Die deutsche Firma Teamviewer ist bereits in Griechenland aktiv, allerdings nicht in Athen oder Thessaloniki, sondern in Ioannina. Die Stadt befindet sich in einer Region, die bislang eher für unberührte Natur und Käseerzeugnisse bekannt war. Doch genau hier plant die griechische Regierung ein kleines Silicon Valley.
    10/20/2021
    24:07
  • UN-Friedensmission kann Mali nicht stabilisieren
    Die UN-Friedensmission Minusma hat Mali nicht stabilisieren können. Im Land herrscht weiter Terror. Seit dem Abzug der Bundeswehr-Truppen aus Afghanistan gilt die Entsendung von Truppen nach Mali als der größte Einsatz deutscher Sicherheitskräfte im Ausland - und als der gefährlichste. Über 1.000 deutsche Soldatinnen und Soldaten versuchen, im Land für Stabilität zu sorgen - zusammen mit über 10.000 internationalen Sicherheitskräften. Anfang Oktober wurde ein Blauhelmsoldat der UN-Friedensmission Minusma bei einer Sprengstoffexplosion getötet. Schon seit Längerem stehen diese Einsätze in der Kritik. Denn tausende Militärs vor Ort haben Mali keinen Frieden und keine Stabilität gebracht. Im Gegenteil: Der Terror breitet sich aus. Politisch herrscht nach zwei Militärputschen innerhalb eines Jahres Stillstand. Nach Spannungen mit der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich strebt die regierende Militärjunta offenbar eine Zusammenarbeit mit der russischen Söldnergruppe Wagner an. Mali gilt als Schlüsselstaat gegen den sich ausbreitenden Terror in Westafrika. Aber wie sinnvoll sind die Militäreinsätze noch?
    10/19/2021
    15:12
  • Bootsflüchtlinge im Ärmelkanal – Kleinkrieg am Rande Europas
    Zwischen Paris und London gibt es Streit. Wer trägt die Verantwortung für die Bootsflüchtlinge im Ärmelkanal? Viele geflüchtete Menschen erhoffen sich in Großbritannien ein besseres Leben. Der Weg dorthin ist beschwerlich und gefährlich: er führt über den Ärmelkanal. Das schreckt Migranten nicht ab. In diesem Sommer sind schon rund 14.000 Bootsflüchtlinge an englischen Stränden angelandet, doppelt so viele wie im Vorjahr. Dabei zahlt die britische Regierung den Franzosen viel Geld, um genau das zu verhindern. Zwischen Paris und London ist ein heftiger politischer Streit entbrannt, wer für die Flüchtlinge welche Verantwortung übernehmen muss. Während die britische Innenministerin mit harten Maßnahmen ein Exempel statuieren will, würden die Franzosen gern die zahllosen Lager loswerden, die sich von Calais aus an der Küste erstrecken. Frankreich hält die britischen Vorwürfe für nicht gerechtfertigt und erhofft sich Unterstützung von der europäischen Grenzschutzbehörde Frontex. Bislang ist keine Lösung in Sicht. Die ARD-Korrespondentinnen Gabi Biesinger und Sabine Wachs waren entlang der Küste auf beiden Seiten des Ärmelkanals unterwegs. Sie beleuchten menschliche Schicksale und politische Interessen ….
    10/18/2021
    25:07
  • Smart und CO2-frei? Die Zukunft der Mobilität im Reallabor
    Hamburg testet die Mobilität der Zukunft im Reallabor. Bürger können per App für jede Strecke ihr Verkehrsmittel auswählen.
    10/13/2021
    25:18
  • Biometrische Personenerkennung - Zukunftstechnologie oder Massenüberwachung?
    Biometrische Erkennungssoftware dringt in unser Leben ein. Wenn wir mit dem Smartphone telefonieren oder auf der Straße demonstrieren. Anonym durch die Welt zu gehen - das war einmal. Überall hinterlassen wir in unserem Leben digitale Spuren. Selbst dann, wenn wir uns unbeobachtet und unbemerkt fühlen, können uns andere identifizieren. Mit Hilfe der Biometrie. Die Erfassung und Analyse von körperlichen Merkmalen sind in viele Bereiche unseres privaten und öffentlichen Lebens vorgedrungen. Besonders die Gesichtserkennung ist kombiniert mit künstlicher Intelligenz ein mächtiges und sehr nützliches Werkzeug für die digitale Alltagsgestaltung - mit Nebenwirkungen. Während sich manche an der problemlosen Entsperrung des Smartphones per „Face Recognition“ erfreuen, arbeiten andere daran, Millionen von Menschen identifizierbar und klassifizierbar zu machen. Unschuldige werden potentiell wie Verbrecher behandelt. Eines dieser Softwareprogramme, Videmo, hat die Hamburger Polizei für die Aufklärung der Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel 2017 benutzt. Für den bis Juni 2021 amtierenden Datenschutzbeauftragten der Hansestadt Johannes Caspar wirft diese Fahndungsmethode erhebliche rechtstaatliche Fragen auf. Ein Pilotprojekt der Bundespolizei mit biometrischer Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz wurde zwischenzeitlich ausgesetzt, wegen fehlender gesetzlicher Grundlage. Wie trügerisch und fehlerhaft diese Programme teilweise arbeiten, hat die Autorin in einem Selbstversuch mit Mitch Altman, einem Urgestein der internationalen Hackerszene, erlebt.
    10/12/2021
    30:59

Sobre NDR Info - Das Forum

Reportagens políticas e artigos com informações de fundo sobre política, economia e questões sociais. Na rádio NDR Info: de segunda a quinta, às 20.30 h.

Website da estação

Ouve NDR Info - Das Forum, Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten E várias outras estações de todo o mundo com a aplicação radio.net

NDR Info - Das Forum

NDR Info - Das Forum

Descarregue agora gratuitamente e ouve facilmente rádio e podcasts.

Google Play StoreApp Store

NDR Info - Das Forum: Podcast do grupo

NDR Info - Das Forum: Rádios do grupo

Information

Devido às restrições do seu browser, não é possível reproduzir directamente esta estação no nosso website.

No entanto, você pode tocar a estação aqui no nosso Popup-Player radio.net.

Radio